Skip to content

FR, 20. Juni 2014, 20 Uhr, CCW: BLACK MARKET TUNE

28 April 2014no comments Allgemein, ARCHIV

Black Market Tune (3)BLACK MARKET TUNE (A/I/SCO)

 

Das Trio Black Market Tune ist ein besonders gelungenes Beispiel für die Globalisierung des Genres Celtic Folk und die europaweite Vernetzung ausgeprägter Musikerpersönlichkeiten. Zusammengeführt hat die Band Paul Dangl, seines Zeichens lyrisch swingender Violinist und treibender Motor der hiesigen World-Music-Szene, ganz gleich ob er seine Fühler nach dem keltischen Westen Europas ausstreckt (mit Bands wie Tunnagan), in mediterrane Gefilde (Monn Turonn), zu amerikanischem Newgrass (BARD), Balkan & Orient (Nim Sofyan) oder versonnenem Jazz & Swing (Soulstring Band, Violet Spin, Travel Image). In Schottland fand er eine vitale und vibrierende Szene, die mit allen möglichen Modernismen jonglierte, mit elektronischen Samples, Latin, vor allem aber Jazz. Akkordeonist John Somerville ist ein Jungstar dieser Szene und treibende Kraft unzähliger Projekte (z.B. Treacherous Orcherstra oder Babelfish). Der Südtiroler Christian Troger steht den besten und innovativsten Gitarristen der keltischen World-Music in nichts nach und hat schon mit vielen ihrer wichtigsten Musiker zusammengespielt, ein begeisterter Ethnomusikologe ist er, und dennoch jeglichem Purismus abhold. Nicht unwesentlich zum dezenten Jazzdrall von Black Market Tune trägt die burgenländische Gastvokalistin Mira Lu Kovacs bei, die u. a. bei Agnes Heginger Jazzgesang studierte und mit Formationen wie Schmieds Puls, Matador und Memplex auf sich aufmerksam machte.

 

Black Market Tune zeichnen sich durch eine markige Balance zwischen Intro- und Extrovertiertheit, zwischen Softness und Intensität aus, keltoide New Accoustic Music mit eleganten Twists und sexy Swing. Das Repertoire besteht aus traditionellen schottischen, irischen, frankokanadischen und mazedonischen Tunes, oberösterreichischen Polkas und „Schleunigen“, Eigenkompositionen, Songs aus den Federn von Gordon Duncan, John Doyle, Paddy O’Brien John Martyn, traditionellen Liedern aus Irland, Schottland und den USA, und sogar einem schwedischen Volkslied mit einer H. C. Artmann-Übersetzung.

 

Christian Troger (guitar, mandolin)

John Somerville (piano, accordion)

Mira Lu Kovacs (vocals)

Paul Dangl (fiddle, vocals)

 

 

Related Posts

Comments

There are no comments on this entry.

Trackbacks

There are no trackbacks on this entry.